Hier erhalten Sei einen Überblick über die von uns angebotenen Therapiemethoden im Bereich Physiotherapie.

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik beinhaltet einerseits die Vermeidung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates andererseits die Erhaltung und Wiederherstellung der natürlichen Bewegungsabläufe, um dem Patienten, Sportler und dem gesundheitsbewussten Menschen eine optimale individuelle Bewegungs- und Schmerzfreiheit zu ermöglichen.

Eine Grundvoraussetzung bei der Behandlung von schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates ist die Leistungsfähigkeit der Muskulatur.

Die Krankengymnastik hat drei Hauptanwendungsbereiche:

  • Prävention – Vorbeugung von beruflichen Fehlhaltungen, Vermeidung von Berufskrankheiten und generellen Volkskrankheiten, die auf Fehl- oder Mangelbelastung beruhen, Schulung von Risikopatienten
  • Stationäre und ambulante Therapie für die zahlreichen Diagnosen in den diversen medizinischen Fachrichtungen, wie Orthopädie, Innere Medizin, Pädiatrie etc.
  • Rehabilitation nach Unfällen, nach langfristigen Erkrankungen, zur Wiederherstellung der natürlichen Beweglichkeit, Kraft und Geschicklichkeit des Patienten, Rückführung zum Beruf

Krankengymnastik_Internet_2 Krankengymnastik_Internet_1

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie dient der Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates. Gezielte Handgriffe werden besonders zur Schmerzlinderung sowie zur Mobilisation eingesetzt. Hierfür überprüft der Physiotherapeut u. a. die Gelenkmechanik, Muskelfunktion und Koordination der Bewegungen, bevor er die Behandlung festlegt. Bei der Manuellen Therapie kommen passive sowie aktive Techniken und Übungen zum Einsatz. Ziel der Behandlung ist es, eingeschränkte oder blockierte Gelenke durch sanfte Techniken zu mobilisieren und ebenso das Zusammenspiel zwischen Gelenken, Nerven und Muskeln wieder herzustellen.

Die Manuelle Therapie kann nur von speziell dafür ausgebildeten, zertifizierten Physiotherapeuten durchgeführt werden.

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen, die vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen dient. In Anwendungsbereichen wie Extremitäten und Körperstamm wird diese Therapieform bevorzugt nach Traumata, Tumorentfernung oder Operationen gewählt. Hier wird das meist geschwollene Gewebe entstaut und kann schneller heilen.

Die manuelle Lymphdrainage dient durch ihr breit gefächertes Spektrum an Grifftechniken vor allem die Pumpleistung der Lymphgefäße wieder zu verbessern. Sie bietet die Möglichkeit in der Haut gelagerte Flüssigkeit aktiv zu verschieben und somit die Durchblutung zu steigern.

Gerade bei Verletzungen, welche Schwellungen hervorrufen, wie z. B. Zerrungen, Verstauchungen bis hin zu Muskelfaserrissen kann diese Therapieform angewandt werden.

Lymphdrainage_Internet_1

Massage

Eine der ältesten Behandlungsformen ist die sogenannte klassische Massage. Durch diese besondere physiotherapeutische Technik können Muskelverspannungen gelöst werden. Dies hat zur Folge, dass Durchblutung und Stoffwechsel angeregt und aktiviert werden.

Die Massage dient jedoch nicht nur der klassischen Therapie, sondern auch der Entspannung. Stresshormone werden abgebaut und bewirken die Ausschüttung von Endorphinen, den natürlichen Wohlfühlhormonen des Körpers.

Nach einer Massage spürt man, wie der Körper von Spannungen physischen oder psychischen Ursprungs befreit ist.

Besonders gut helfen Massagen jedoch auch bei Verspannungen und Verhärtungen der Muskulatur, Erkrankungen des Bewegungsapparates und Stoffwechselstörungen.

Massage_Internet_1

Kinesio Taping

Beim Kinesio Taping handelt es sich um eine spezielle Anlagetechnik eines elastischen Tapes, welches den Eigenschaften der Haut nachempfunden ist und hierdurch "positive" sensorische Informationen an unseren Körper übermittelt.

Es wirkt unterstützend auf die Wiederherstellung des muskulären Gleichgewichtes, welches gerade bei Knie-, Sprung- und Schultergelenksbeschwerden, verspannter Rücken- und Nackenmuskulatur, sowie Tennis- und Golferellenbogen zu Dysbalancen führen kann.

Kinesio_Tape_Internet

Kinesiotapeanlagen während und nach der Schwangerschaft bei:

  • Rückenschmerzen
  • Unterstützung des Rückens
  • geschwollenen Beinen
  • Rückbildung von Diastasen

Kinesio_Tape_Schwangerschaft_Internet_1 Kinesio_Tape_Schwangerschaft_Internet_2

CMD Cranio-Mandibuläre Dysfunktion

Leiden Sie unter folgenden chronischen Symptomen?

  • Kopfschmerzen
  • Ohrenschmerzen
  • Nackenverspannungen
  • Rückenleiden oder
  • Gesichtsschmerzen
  • Kiefergelenkbeschwerden
  • Kiefergelenkschmerzen
  • Zähneknirschen

Dann leiden Sie womöglich an einer Cranio-Mandibulären-Dysfunktion (CMD)

Die CMD ist das Ergebnis einer fehlerhaften Bisslage aufgrund des gestörten Zusammenspiels der Zähne von Ober- und Unterkiefer. Der dadurch entstehende Druck auf die umgebene Muskulatur führt auf Dauer zu Verspannungen und Schmerzen, die sich auch auf andere Bereiche des Stütz- und Bewegungsapparates ausdehnen können. Schmerzen im Bereich der Kiefergelenke, der Gesichts- und Kopfmuskulatur sowie des Nackenbereiches können auf eine CMD zurück zu führen sein.